Haartrends 2012 für Damen und Herren



© ep stock - Fotolia.com


In ganz Deutschland war der Sommer ein verregneter Sommer. Die Badeanzüge und Sommertops blieben oft im Schrank. Vielleicht hat sich mancher geärgert, wiederholt in einen Platzregen zu kommen und seinen Haarschnitt als unpraktisch und pflegeaufwändig zu erkennen.

Moderne Frisuren für 2012

So sehr man seine Frisur liebt: Irgendwann ist Zeit, sie zu ändern. Sei es, das man eine neue Beziehung eingeht, einen neuen Job antritt, sein Image ändern möchte oder sich einfach nicht mehr leiden kann – Gründe für einen Frisurenwechsel gibt es genug.

Manche Frisuren stehen einem besser als andere und überdauern mehrere Jahre. Doch nicht nur die Damen bevorzugen hin und wieder einen neuen Look. Man schaut sich die Frisuren 2012 meist nicht mit dem Vorsatz an, für das kommende Jahr eine neue zu wählen. Es ist vielmehr so, dass man jederzeit prinzipiell offen für eine neue Frisur ist. Moderne Haartrends für Damen passen aber nicht immer zu dem, was typgerecht ist. Bei der Auswahl einer neuen Frisur muss der restliche Look auch stimmig sein. Man soll ja schließlich nicht das Gefühl haben, beides passt nicht mehr zusammen. Ein moderner Haarschnitt, das ist heutzutage ein Haarschnitt, der vielseitig sein kann. Erlaubt ist so ziemlich alles. Doch nicht jedem steht alles. Ein junger Student findet sich vielleicht hip mit ausrasierten Mustern am Kopf. Aber wenn er eine Banklehre machen möchte, müsste er diesen Look spätestens opfern. Moderne Haarschnitte erlauben heutzutage für beide Geschlechter verschiedene Styles. Man darf einen Retro-Schopf ebenso haben wie eine blondierte Kurzhaarfrisur. Männer, denen die Haare ausfallen, können heute anstandslos eine rasierte Vollglatze tragen. Nur wenige Männer würden noch auf die Idee kommen, ihren dünner werdenden Flaum quer über die kahlen Stellen zu kämmen. Man stellt sich der Tatsache und macht einen männlichen Stil daraus, kahlköpfig zu werden.


© George Mayer - Fotolia.com

Frisuren und Haartrends 2012

Moderne Haarschnitte für Herren werden auch 2012 kurz, mittellang oder lang sein.


Man darf sogar in seriösen Berufen die Haare oder einige Strähnchen anders einfärben, ohne schief angesehen zu werden. Wichtig ist, dass der dazu gewählte Bekleidungsstil tadellos ist. Herren können heute auch als Banker eine Retro-Frisur wählen, diese aber muss erstklassig gepflegt und geschnitten sein. Gewisse Tabus gibt es aber in Sachen moderner Haarschnitt für 2012 in bestimmten Berufssparten. Beispielsweise dürfte man als Banker niemals mit Rastalocken oder Afrozöpfen zum Dienst kommen. Die Vorschriften lockern sich zwar weiterhin, aber es ist von Chef zu Chef und Branche zu Branche unterschiedlich, was einem erlaubt wird. Der gängige Standard ist allerdings im Vergleich zu früheren Zeiten deutlich erweitert. Es lohnt sch daher, moderne Frisuren für 2012 auf Möglichkeiten zur Veränderungen im eigenen Leben anzusehen. Wichtig ist, dass der angepeilte Haarschnitt typgerecht ist und zum Gesichtsschnitt passt. Zudem ist bei der Frisurenwahl auch der Haartypus in Betracht zu ziehen. Zu Kräuselhaaren passt nun einmal nicht jeder Haarschnitt – es sei denn, man wollte die Haare jedes Mal entkräuseln lassen. Wir wissen, dass das durchaus geht. Die Frage ist nur, ob der Aufwand lohnt. Es muss nur einen Nieselregen geben und die Haare kräuseln sich von ganz alleine. Es ist nicht jedermanns Sache, die krause Pracht mit viel Gel zu bändigen. Erlaubt wäre es aber gleichwohl. Ebenso erlaubt sind asymmetrische Schnitte oder ein superkurzer Schopf mit langem Pony, blau gefärbten Strähnen oder Extensions, die der mangelnden Fülle am Kopf nachhelfen. Man hat heute weitaus mehr Möglichkeiten der Gestaltung.