Frisuren 2012 Männer – die Frisurentrends für Männer



 

Geradlinig und strikt gegen wild und kreativ: Die Frisuren 2012 für Männer heißen Lumberjack-Look versus Male-Bob. Während die rockige Lumberjack-Mähne durch die Kunst des Friseurs aus mindestens 8 cm langen Haaren zurechtgestutzt und mit Volumenschaum füllig gehalten wird, wird der Male Bob erzeugt, indem die Haarpracht nach hinten oder zum Seitenscheitel, dem „Streberlook“, gezogen wird. Die Frisur wird mit ordentlich Pomade fixiert und last, but not least mit Haarspray auf Glanz gesprüht. Grundlage ist ein kinnlanger Bob, den der Friseur proportioniert und im Nacken kürzt.


© George Mayer - Fotolia.com

Coole Frisuren für die Männerwelt in 2012

Eine der modische Herrenfrisuren ist der Garçon-Schnitt mit langem Pony, oft der besseren Sicht und der lässig-stylishen Attitüde wegen zur Seite gelegt, oder mit Supertolle, alles erzeugt mittels perfekter Haarschnitte und ausgesuchter Pflegeprodukte. Der Garçon ist derzeit Liebling aller Stars, gern auch mit sorgfältig gepflegtem Mehrtagebart. Perfekt für die maskuline Erscheinung ist der 24-Stunden-Bartschatten. Ganz glatt rasiert sind die Träger des American Quiff. Längeres Deckhaar wird mit mattem Wax zur Prachttolle hin definiert.

Gerade die perfekte Haarpflege, die weiland das Regime der schmierigen Matte beendete, hat weiter wachsende Bedeutung. Shampoos, Spülungen, Festigermousse und Gele haben leichte Texturen, die den Glanz der Haarpracht generieren und die häufige Benutzung ermöglichen. Der gepflegte männliche Auftritt setzt immer auch die typgerechte Frisur voraus. Männer haben sich mehr oder weniger offensichtlich immer schon an den Mode- und Frisurentrends orientiert. Heute sind spezielle Kosmetik- und Haarpflegelinien, raffinierte Haarschnitte, Farben, bei den Frisuren 2012 übrigens gern Rot, Strähnen und Männerfrisuren mit Locken nicht mehr den Damen allein vorbehalten.


Mittellange Männerfrisuren für 2012

Und so trägt der Trendsetter neben Pony und Tolle den wildesten Strubbellook, gern als ultramoderne Langhaarfrisur tituliert, oder dessen Pendant, das kurz geraspelte Ganzkopfstyling. Zwischen lang zerzaust und seriösem Glatzkopf liegen die mittellangen Männerfrisuren, der Male Bob, Garçon und American Quiff. Auch hier bedarf es des vorweg des coolen Haarschnitts, um dann Fibre gum- gestylt einen antispießigen Auftritt hinlegen zu können.

Das Revivals bei den Frisuren 2012 für Männer, der Vokuhila

Männerfrisuren 2012 haben diese Trends: Kreativer Zottellook, der mit wippendem Pferdeschwanz abgewandelt werden kann, brav gegeler Scheitel und Pony oder Tolle, manchmal im Retro-Look alá Elvis Presley und die oft favorisierten Kurzhaarschnitte, die Seriosität und Sportlichkeit vermitteln wollen. Aber weil der Schritt vom Seriösen zum Verwegenen manchmal ziemlich klein ist, lassen sich besagte Trendsetter eindrucksvolle Muster in die kurzen Stoppeln schneiden und gewisse Areale davon in bunten Farben colorieren. Für Tribals, Muster und Motive sorgen die urbanen Szeneläden.Kein Witz: 2012 blitzt „Vokuhila“ wieder um die Ecke. Hier ist das Motto: „Erlaubt ist, was gefällt“. Der „Irokese“ mit abrasierten Seiten ist „Vorne-kurz-hinten-lang“ eine Variante, der Irokese ohne „Hinten-Lang“ eine andere.

Die Zeiten der einheitlichen Frisuren und Haarschnitte sind lange schon vorbei. Kurze Männerfrisuren oder Männerfrisuren lang: Dass erlaubt ist, was gefällt, stimmt trotzdem nicht ganz. Haarbeschaffenheit und Gesichtssymmetrie sowie soziale Situation und Beruf sollten bei der Wahl der Männerfrisur eine Rolle spielen. Fazit: Die professionale Beratung durch den Friseur für die Männerfrisur für 2012 ist durch nichts zu ersetzen.